theaterring wolfsburg
Partner und Förderer des Theaters seit 1965
Erfurt
Die   noch   junge   Tradition   wird   fortgesetzt,   und   so   war   in   diesem   Mai   das   halbe Dutzend    der    jährlichen    Kulturreise    des    Theaterrings    für    seine    Mitglieder    und Kulturfreunde bereits erreicht. In   diesem   Jahr   reisten   47   Theater-   und   Kulturfreunde   nach   Erfurt.   In   bewährter Weise   hatte   Beiratsmitglied   Bodo   Fleckstein   zusammen   mit   Ehefrau   Gisela   die Vorbereitungen    dazu    hervorragend    ausgearbeitet,    sodass    die    Teilnehmer    nur Spannendes    und    Erfreuliches    erwartete.    Angefangen    von    der    Auswahl    des geschmackvollen   Hotels   über   die   fachkundigen   Führungen   durch   die   Zitadelle   auf dem   Petersberg   und   durch   die   Altstadt bis   hin   zu   den   delikaten   gemeinsamen Mahlzeiten      stimmte      einfach      alles.                          Viel      Wissenswertes      über     Thüringens Hauptstadt    wurde    dabei    vermittelt.    Es wurde     über     ungeahnte    Anekdoten     und     wundersame     Geschichten     aus     der Vergangenheit   berichtet.   Kaum   jemand   wusste,   was   es   mit   dem   „Blauen   Wunder“        -   ein   aus   der   Waidpflanze   gewonnendes   Färbemittel   -      auf   sich   hatte,   und   die   Frage bei   der   berühmten   Krämerbrücke   „Wo   ist   denn   hier   das   Wasser?“   können   die Wolfsburger   nun   auch   beantworten.   Das   traumhafte   Kaiserwetter   trug   natürlich   zu der guten Stimmung und Harmonie bei. Den   unangefochtenen   Höhepunkt   aber   bildete   die   brillante   Aufführung   der   „West Side    Story“    am   Abend    im    Großen    Theater    der    Stadt.    Im    ausverkauften    Haus erlebten     die     Theaterfreunde     das     Musical     von     Leonard     Bernstein     in     einer   I   n   s   z   e   n   i   e   r   u   n   g   .     Ergreifend,             wie aktuell    die    Thematik auch   heute   noch   60 Jahre        nach        der Uraufführung          ist! Exzellente      Solisten mit          hinreißenden Stimmen   und   hohem   Talent,                  eine professionelle     Tanz- und   Chorgruppe,   ein   dynamisch   geführtes   Orchester,   sensationelle   Kulissen,   das alles    lässt    diesen    Abend    unvergessen    machen.    Darüber    waren    sich    beim Sektempfang   in   der   Theaterbar   alle   Wolfsburger   einig.   Ebenso   einig   waren   sie   sich auch,   als   sie   sich   bei   Ende   der   Reise   mit   viel   Lob   beim   Organisator   und   dem Vorstand bedankten und sogleich Interesse an der nächsten Reise zeigten. Dorothea Frenzel Fotos: Wolf-Rüdiger Schmieding Szenenbild: Lutz Edelhoff, Theater Erfurt Weitere Bilder finden Sie  hier
theaterring wolfsburg Partner und Förderer des Scharoun Theaters seit 1965 theaterring wolfsburg      Bildung, Kunst und Kultur