theaterring wolfsburg
Partner und Förderer des Theaters seit 1965
theaterring wolfsburg Partner und Förderer des Scharoun Theaters seit 1965 theaterring wolfsburg      Bildung, Kunst und Kultur
Neue Wolfsburger vom 04.10.2018
Theaterring verabschiedet Christa Birkhahn Die   stellvertretende   Vorsitzende   der   Schauspiel-Freunde   möchte   nach   30 Jahren kürzer treten Von Lotta von Rutenberg Die   Mitglieder   des   Theaterrings   bestätigen   bei   der   Versammlung   in   der   Cafeteria   des Scharoun-Theaters ihre Vorsitzende Dorothea Frenzel für weitere Jahre im Amt.          Mit   einem   Überraschungsauftritt   des   Oboen-Trios   der   Musikschule   wurde   die Verabschiedung    von    Christa    Birkhahn    eingeleitet.    Frenzel    stellte    die    vielfältigen Aufgaben   heraus,   die   von   Birkhahn   in   ihrer   langjährigen   Funktion   als   stellvertretende Vorsitzende   in   den   vergangenen   30   Jahren   bewältigt   wurden.   „Christa   Birkhahn   hat wesentliche   Entwicklungen   des   Theaterrings   mitgestaltet“,   sagte   Frenzel.   Dem   Lob schloss   sich   Theaterintendant   Rainer   Steinkamp   an.   Sehr   zur   Freude   der   Geehrten beschloss das Oboen-Trio mit einem flotten Reggae die Laudatio. Wolf-Rüdiger    Schmieding    wurde in   das   Amt   des   stellvertretenden Vorsitzenden    gewählt.    Birkhahn bleibt    dem   Theaterring    erhalten. Sie   wird,   so   wie   der   neu   gewählte Günter        Pawel,        im        Beirat mitwirken.      Weitere      Mitglieder dieses     Gremiums     sind     Bodo Fleckstein,   Frank   Rauschenbach, Elisabet      Schmidt-Madest      und Christel Schmieding.          Frenzel   erinnerte   zudem   an   die Verdienste   von   Dr.   Erika   Magwitz sowie   des   Grafen   Günzel   von   der Schulenburg.    Beide    waren    über viele       Jahre       Förderer       des Theaters    und    sind    vor    Kurzem gestorben.             Der    Neujahrsempfang    2019 wird   an   einem   Samstag,   dem   26. Januar,      stattfinden.      Auf      der                    Hinterbühne     wird     Géza     Gál     mit seinem       Ensemble       den       Abend gestalten.    Ebenso    wird    es    im    kommenden    Jahr    eine    Fortsetzung    der    beliebten Sonderserie „Literarisches und Lukullisches“ mit Rainer Steinkamp geben. Wolfsburger Allgemeine vom 01.10.2018 Jahresmitgliederversammlung beim Theaterring Dorothea    Frenzel    wurde    für    weitere    drei    Jahre    als    Vorsitzende    des Theaterrings bestätigt. Der   Theaterring   hielt   jetzt   in   der   Cafeteria   des   Scharoun   Theaters   seine   Jahresmit- gliederversammlung ab.          Dorothea   Frenzel   wurde   für   weitere   drei   Jahre   als   Vorsitzende   bestätigt.   Wolf- Rüdiger   Schmieding   wurde   in   das Amt   des   zweiten   Vorsitzenden   gewählt   und   tritt   die Nachfolge   von   Christa   Birkhahn   an,   die   die   nächsten   drei   Jahre   im   Beirat   mitwirkt. Neu    in    den    Beirat    wurde    Günter    Pawel    gewählt.   Als    Beiratsmitglieder    bestätigt wurden    Bodo    Fleckstein,    Frank    Rauschenbach,    Elisabeth    Schmidt-Madest    und Christel Schmieding. Jahresmitgliederversammlung: Beim Theaterring gab´s Verändrungen im Vorstand. Für   die   Spielzeit   2018/19   ist   im   Mai   eine   Fahrt   nach   Schwerin   vorgesehen.   Der traditionelle    Neujahrsempfang    findet    am    Samstag,    26.    Januar,    statt.    Auf    der Hinterbühne   wird   der   ungarische   Musiker   Géza   Gál   mit   seinem   Ensemble   den Abend gestalten.    Ebenso    wird    es    eine    Fortsetzung    der    Sonderreihe    „Literarisches    und Lukullisches“ mit dem Intendanten Rainer Steinkamp geben.
FOTO: THEATERRING WOLFSBURG
Foto: privat
Christa Birkhahn (links) wird von der Vorsitzenden Dorothea Frenzel verabschiedet.