theaterring wolfsburg
Partner und Förderer des Theaters seit 1965
Pressespiegel
Wolfsburger Allgemeine vom 28.09.2022 Freude über „Wolkenvorhang“ Scharoun Theater: Theaterring spendet Vorhang Vor dem ersten realen Bühneneinsatz haben am Montag im Scharoun Theater Intendant Dirk Lattemann und Dorothea Frenzel, erste Vorsitzende des Theaterring Wolfsburg, den neuen „Wolkenvorhang“ der Presse vorgestellt. Der edle Deko-Vorhang soll bei Konzerten und A-Cappella-Abenden zum Einsatz kommen. Wolfsburger Nachrichten vom 28.09.2022 Im Wolfsburger Scharoun-Theater fällt der Vorhang Für das Scharoun-Theater schaffte der Wolfsburger Theaterring einen Wolkenvorhang an. Die Verantwortlichen erhoffen sich viel von dem Vorhang. Neuanschaffung für das Scharoun-Theater: Farbig in Szene gesetzt wurde der neue Wolkenvorhang auf der Bühne präsentiert. Die Vorstandsmitglieder des Theaterrings Dorothea Frenzel, Wolf-Rüdiger Schmieding und Lothar Schmidt übergaben Intendant Dirk Lattemann symbolisch das sprichwörtlich neue Aushängeschild. ___________________________________ Wolfsburger Nachrichten vom 03.02.2022 2000 Euro für das Hallenbad Der Theaterring spendet dem Hallenbad 2000 Euro für theatertechnische Zwecke. In diesem Jahr soll die Spende als Ergänzung der ebenfalls vom Theaterring gespendeten Tontechnik verwendet werden, die für Theaterveranstaltungen im Hallenbad eingesetzt wird, wie das Hallenbad mitteilt. ___________________________________ Wolfsburger Allgemeine vom 18.01.2022 Neujahrsempfang in ausgesprochen guter Laune Veranstaltung des Theaterrings: Die Géza-Gál-Band spielte im Scharoun Theater munter auf Nach einem Jahr Corona-Pause fand am Samstagabend wieder der Neujahrsempfang des Theaterrings Wolfsburg im Scharoun Theater statt. Als musikalischer Gast war die Géza-Gál- Band eingeladen. Die Musiker versprühten den ganzen Abend über gute Laune mit Swing, Blues und Soulmusik. „Wir freuen uns sehr, dass Sie alle gekommen sind. Das ist in diesen Zeiten nicht selbstverständlich“, sagte die Theaterring-Vorsitzende Dorothea Frenzel. Sie blickte zurück auf die vergangene schwere Zeit für das Theater und zeigte sich hoffnungsvoll für die Zukunft. Wolfsburger Nachrichten vom 16.01.2022 Wolfsburgs Theaterring fährt auf der „Route 66“ in Jahr Géza Gál und „Jazz Affair“ spielten Standards aus Blues, Jazz und Soul auf dem Neujahrsempfang des Wolfsburger Theaterrings. Ins Auto setzen. Losfahren. Auf der „Route 66“. Von Chicago nach Santa Monica in Kalifornien. Géza Gál & „Jazz Affair“ nahmen die Gäste des Theaterrings einfach mit. Musikalisch. Zum Auftakt des 13. Neujahrsempfangs am Samstagabend im nach Corona-Regeln gut besuchten Scharoun-Theater. Der Blues-Klassiker, erstmals 1946 von Nat King Cole gespielt und gesungen, 1964 von den Rolling Stones, am 27. Januar 2019 zum Abschluss des damaligen Empfangs der Theaterfreunde von diesem Ensemble. Spritzig, gefühlvoll, sehnsuchtsvoll, mitreißend. ________________________________________ Wolfsburger Nachrichten vom 16.12.2021 Stimmungsvolle Natur in Musik Das Staatsorchester Braunschweig spielt im Scharoun-Theater eine Vivaldi-CD ein. In den „Vier Jahreszeiten“ bringt Antonio Vivaldi stimmungsvolle Bilder in die Musik ein. „Sehr naturnah“, erläuterte Martin Weller, so klar, dass man in „L´inverno“ (Der Winter) den kalten Regen aufs Dach fallen höre, den starken Wind in klirrender Kälte spüre, den Eisläufer auf dem See einbrechen höre oder sich am prasselnden Kamin vergnüge. Wolfsburger Allgemeine vom 16.12.2021 Theaterring Wolfsburg: Für alle Mitglieder gibt es als Dank eine Gratis-CD Das Staatsorchester Braunschweig hat Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ eingespielt. Mit der CD will sich der Theaterring Wolfsburg bei den Mitgliedern bedanken, dass sie dem Verein trotz vieler Ausfälle wegen Corona die Treue gehalten haben. ________________________________________ Wolfsburger Allgemeine vom 25.09.2021 Initiative: Junge Theaterfreunde wollen für frischen Wind sorgen Ziel ist, das Theater für jüngere Menschen wieder attraktiver zu machen Einen Brückenschlag zur jüngeren Generation möchte der Theaterring Wolfsburg schlagen. Im Rahmen der Jahresversammlung am Dienstagabend stellten sich daher die Jungen Theaterfreunde vor. Die noch ganz frische Initiative arbeitet an neuen Ideen. Zudem standen Neuwahlen des Vorstands auf dem Programm. Wolfsburger Nachrichten vom 23.09.2021 Junge Theaterfreunde wollen Brücken schlagen Innerhalb des Theaterrings bildet sich eine Jugendgruppe. Intendant freut sich auf „neue Sichtweisen“. Wie geht es weiter? Diese akute Frage im Theaterring beantworten Frederike Geick und Marwan Al Qulo so: „ Mit uns, den Jungen Theaterfreunden“. Die beiden sind dabei, innerhalb der 1965 gegründeten Organisation eine Jugendgruppe zu gründen. ________________________________________ Wolfsburger Allgemeine vom 12.07.2021 Früherer Theater-Intendant hatte die Lacher auf seiner Seite Theaterring Wolfsburg: „Literarisches & Lukullisches“ im Foyer mit Rainer Steinkamp kam bei den Besuchern bestens an Nach mehrmaligen Verschiebungen fand am Freitagabend endlich wieder die beliebte Veranstaltung „Literarisches“ des Theaterrings Wolfsburg im Scharoun Theater statt, die eigentlich „Literarisches & Likullisches“ heißt, letzteres fiel allerdings den Corona-Auflagen zum Opfer. Trotzdem hatten die Besucher viel Spaß an den Balladen, die Rainer Steinkamp, der frühere Intendant des Theaters, vortrug. Wolfsburger Nachrichten vom 12.07.2021 Bewegender Streifzug durch die Dichtkunst Rainer Steinkamp rezitiert Balladen Vor Publikum steht Rainer Steinkamp am Freitagabend am Pult. Im Scharoun-Theater auf Einladung des Theaterrings. Steinkamp rezitiert mit prononcierter Stimme Balladen. Er spielt sie, mit Gestik und Mimik, nutzt die Kunst der Pause, des Nachklingens, der Anhebung der Stimme, des Flüsterns. Ganz und gar Schauspieler weckt er Vorstellungen im gebannt lauschenden Publikum. ________________________________________ Wolfsburger Nachrichten vom 03.05.2021 2000 Euro für das Hallenbad Der Theaterring Wolfsburg hat dem Kulturzentrum Hallenbad 2000 Euro gespendet, wie das Hallenbad - Kultur am Schachtweg mitteilt. Auf diese Weise will der Theaterring seiner Satzung entsprechend die sehr wichtige Theater- und Kulturarbeit dieser besonderen Veranstaltungsstätte in Wolfsburg würdigen und fördern. ________________________________________ Wolfsburger Nachrichten vom 24. und 26.04.2021 Mehr Wahlfreiheit durch neue Abos Theater-Intendant Lattemann krempelt das System um - und führt die Theatercard 25 zusätzlich ein. Gut vier Wochen vor der Veröffentlichung des neuen Spielplans für die Saison 2021/22 präsentiert das Scharoun-Theater ein neues Abo-System und erstmals eine Theaterkarte. „Wir reagieren damit auf die Pandemie-Lage, aber auch auf veränderte Ansprüche unserer Besucher“, betonte Dirk Lattemann am Freitagvormittag vor Journalisten. Wolfsburger Allgemeine vom 27.04.2021 Mehr Flexibilität: Scharoun Theater bietet neue Abo-Modelle an Corona erschwert Planung - Kulturbetrieb zieht Einführung neuer Abo-Modelle daher vor Zukunftsorientiert und gleichzeitig gewappnet für möglicherweise noch länger andauernde Ungewissheiten in der Zukunft präsentiert sich das Scharoun-Theater Wolfsburg: Zur nächsten Spielzeit wird das Abo-System komplett auf links gedreht. Dafür können Abonnenten ihr Programm sehr viel individueller zusammenstellen und flexibler buchen. ________________________________________ Wolfsburger Nachrichten vom 15.12.2020 Theaterring spendet 25.000 Euro für Theater und Hallenbad Beide wollen das Geld in Infrastruktur stecken. Den mehr als 1000 Mitgliedern des Theaterrings sei´s gedankt: Kurz vor Weihnachten erhielt das Scharoun-Theater ein ganz besonderes Geschenk. Der Theaterring Wolfsburg spendet insgesamt 23.000 Euro, davon sogar zwei Einzelspenden über 1000 Euro. 2000 Euro gehen an das Hallenbad, in dem die Vorstellungen des Jungen Theaters stattfinden, heißt es in einer Mitteilung. Wolfsburger Nachrichten vom 12.12.2020 Theaterring hilft dem Theater Auch in Zeiten von Corona hat der Theatarring seine Tradition fortgesetzt und das Scharoun- Theater mit einer Spende bedacht. In diesem Jahr gab es am Donnerstag ergänzend auch eine Spende für die Veranstaltungen des Jungen Theaters im Hallenbad. Wolfsburger Allgemeine vom 12.12.2020 Wichtiges Signal in „trüben Zeiten“: Theaterring spendet 25 000 Euro Scharoun Theater Wolfsburg will Betrag in digitale Ausstattung des Hauses investieren Gleich zwei Spenden an einem Tag überreichte Theaterring-Vorsitzende Dorothea Frenzel im Scharoun Theater. Stolze 23 000 Euro erhielt Theater-Intendant Dirk Lattemann. Frank Rauschenbach vom Kulturzentrum Hallenbad konnte symbolisch 2 000 Euro entgegennehmen - das Geld ist für das Junge Theater, das rund 50 Aufführungen pro Jahr im Hallenbad hat.
theaterring wolfsburg Partner und Förderer des Scharoun Theaters seit 1965
theaterring wolfsburg      Bildung, Kunst und Kultur
nach oben